Hauptübung 2018

Am 12.10.2018 fand in Bad Häring/ T die diesjährige Hauptübung der Österreichischen Grubenwehren mit ausländischer Beteiligung statt – ausgerichtet wurde diese von der Grubenwehr Tirol.

Angenommen wurde ein laufender 3-Schicht Bergbaubetrieb. Die Frühschicht konnte die ablösende Mannschaft nicht vorfinden worauf sich 2 Bergleute auf die Suche nach den Vermissten machten. Im Erbstollen konnte ein Verbruch festgestellt werden, die Bergleute alarmierten den Betriebsleiter, der wiederum die Rettungskette in Gang setzte. Die Grubenwehr Tirol rückte als Erstmannschaft gemeinsam mit jeweils 2 SSG Geräteträger der FF Schwaz, Jenbach und Vomperbach an und führte eine Ersterkundung durch. Bei ca. 800 Meter konnte eine verschüttete Person aufgefunden werden, welche trotz umfangreicher Reanimationsversuche nur noch tot geborgen werden konnte. Die Alarmierung erfolgte laut Alarmplan durch die Leitstelle Tirol, dabei wurden auch Grubenwehrtrupps aus den umliegenden Ländern verständigt. Mit zwei Hubschraubern des ÖBH wurden drei österreichische Grubenwehrtrupps zur Sammelstelle nach Bad Häring eingeflogen.

13 Grubenwehrtrupps aus Österreich Südtirol, Deutschland, Tschechien und Polen machten sich auf die Suche der 12 vermissten Personen. Nach auffinden der Personen wurden diese durch die Grubenwehren versorgt und unter schwierigsten Bedingungen über Tage gebracht. Dort übernahm der Rettungsdienst die weitere Patientenversorgung und transportierte diese zur Patientensammelstelle.

Die Problemlose Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Organisationen begeisterte alle Beteiligten der Übung. Der Betriebsleiter Richard Widmoser zeigte sich ebenfalls überaus zufrieden mit der raschen Abarbeitung des Übungsszenarios. Gesamt waren ca. 250 Einsatzkräfte von verschiedensten Einsatzorganisation beteiligt darunter 22 Mitglieder der Grubenwehr Tirol.

Die Grubenwehr Tirol bedankt sich bei dem ÖBH, den Feuerwehren Jenbach, Schwaz, Vomperbach, Bad Häring und Kirchbichl für die tatkräftige Unterstützung der Übung.

Für die Medizinische Versorgung über Tage bedanken wir uns beim ÖRK, dem Samariterabund Tirol und dem Sanitätszentrum West.

Großer Dank gilt allen beteiligten Grubenwehren und der Rohrdorfer Gruppe (Bergbau Bad Häring) für die Teilnahme an der Übung.


Weitere Bilder finden Sie unter:

https://www.einsatzfoto.at/2018/10/13/grubenwehr-hauptuebung-2018-mit-europaeischer-beteiligung-bad-haering/


Weiter Beitrag

Vorheriger Beitrag

© 2018 GRUBENWEHR TIROL

Thema von Anders Norén