Mine Rescue Tirol

Alarmierung LST: Unfallgeschehen in einem Stollen in Hochtroi

Am 12.02.2017, um 00:35 Uhr, wurde die Grubenwehr Tirol von der Leitstelle Tirol aufgrund eines vermuteten Unfallgeschehens in einem Stollen in Troi alarmiert. Ein Passant habe am Polizeinotruf angegeben, dass im Nahbereich des Stollens ein verlassenes Fahrzeug abgestellt sei.  Aufgrund der örtlichen Nähe des Fahrzeuges zu den dort befindlichen Stollen gehe man davon aus, dass die Insassen in den Stollen unterwegs sein könnten.

Da das Fahrzeug schon seit geraumer Zeit dort stünde, sei ein mögliches Unfallgeschehen nicht auszuschließen.

Die vor Ort befindliche Polizeistreife ließ folglich über die Leitstelle Tirol die Grubenwehr Tirol alarmieren. Diese rückte innerhalb kürzester Zeit mit 9 Mann und zwei Einsatzsfahrzeugen in Richtung Einsatzort aus.

Am Einsatzort angekommen teilte die Polizei mit, dass die Person angetroffen werden konnte. Der Einsatz wurde somit um 01:41 Uhr abgebrochen.

 

GLÜCK AUF!

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

*

© 2017 GRUBENWEHR TIROL

Thema von Anders Norén